Integrationspreis der Regierung der Oberpfalz

Die Preisträger der Flexiblen Grundschule Rampsau/Gymnasium Burglengenfeld mit Ministerialdirektor Karl Michael Scheufele (li.), Regierungspräsident Axel Bartelt (re.), MdL Alexander Flierl (2.v.li.) und 1. Bürgermeister Markt Regenstauf Siegfried Böhring

Integrationspreis der Regierung der Oberpfalz für die Grundschule Ramspau und das Gymnasium Burglengenfeld

Die Überaschung war groß, die Freude riesig, als die Grundschule Ramspau erfuhr, dass sie zusammen mit dem Gymnasium Burglengenfeld den Integrationspreis Kathegorie ‚Ehrenamtliche und Vereine‘ gewonnen hat. 

Und das hat seine Grund: Viele Monate lang unterstützten ehemalige Schülerinnen und Schüler, die jetzt das Gymnasium in Burglengenfeld besuchen,  Kinder unserer Schule mit noch  geringen Deutschkenntnissen  bei den Hausaufgaben.

Pressemitteilung:

2. Preis: Flexible Grundschule Ramspau, Landkreis Regensburg/Gymnasium Burglengenfeld

Das Johann-Michael-Fischer Gymnasium in Burglengenfeld und die Flexible Grundschule Ramspau sind ein beeindruckendes Beispiel für das Miteinander und die gegenseitige Unterstützung von Schülerinnen und Schülern unterschiedlichster Herkunft und Alters.

Nach einem Aufruf von Eleonore Schulz von der Nachmittagsbetreuung der Grundschule gelang es Michaela Sperr, Lehrerin am Gymnasium in Burglengenfeld, durch ihr herausragendes Engagement in kürzester Zeit 21 Schülerinnen und Schüler zu finden, die bereit waren, ihre freie Zeit zu opfern und den geflüchteten Kindern der Grundschule Ramspau bei den Hausaufgaben zu helfen.

Sie helfen mit Ihrem Projekt, die Sprachbarrieren durch Begegnung und Unterstützung abzubauen und liefern so ein Paradebeispiel für Integration durch schulisches Miteinander.

Link zum vollständigen Presseartikel: Regierung Oberpfalz

Zurück